Sonntag, 27. September 2009

Faux Postage

Am vergangenen Wochenende habe ich stempeligen Überraschungsbesuch bekommen. Das heisst, der Besuch an sich war geplant, das Stempeln jedoch nicht.
Da die Gute jedoch mit blanko Briefmarken im Gepäck angerückt ist, gab es überhaupt keine Diskussion. Ich wollte schon seit einiger Zeit selber Briefmarken gestalten und habe mir auch schon Vorlagen zum Ausdrucken heruntergeladen. Trotzdem habe ich mich noch nie wirklich darangegeben.

Aber bei so richtig echt perforiertem und gummiertem Briefmarkenpapier da gibt es einfach kein Halten mehr. Mein Stempeltisch musste also auf die Schnelle für 2 Arbeitsplätze tauglich gemacht werden. (Ich weiss nicht, wie das bei anderen ist, aber egal wie groß meine Arbeitsfläche ist, ich habe immer nur in etwa einen DinA4 großen Platz zum Arbeiten frei. Der Rest wächst immer irgendwie zu.)
Naja, und dann habe ich meine Besucherin mal machen lassen. Lieber erst mal guggen.
Bei so Sachen wie z.B. Masken schneiden stelle ich mich gerne auch 'mal dusselig an.
Als ich dann genügend geschaut habe, habe ich selbst einen Bogen gestaltet.
Und natürlich musste ich mir selber auch noch solche blanko Briefmarkenbögen bestellen. Es macht nämlich ziemlichen Spaß, sie zu gestalten.

Kommentare:

Angela Sturm hat gesagt…

Fein, fein :-)
Die sind cool geworden ! Mache ruhig noch mehr....

Angela Sturm hat gesagt…

Der Seestern und das Bienchen sind meine Favoriten ;-)

Anonym hat gesagt…

hallo martina, tolle idee. sag, wo hast du denn die blanko-briefmarken-bögen bestellt? und sind sie matt oder glänzend auf der oberfläche? würde mich über eine antwort hier im kommentar freuen. kati