Sonntag, 15. Januar 2012

Jetzt wird es touristisch

Heute bin ich zum holländischen Platz gelaufen. Der heisst so, weil die Gebäude dort von den Holländern erbaut wurden. Hier könnt Ihr das Stadthuys sehen (das heisst auch heute noch so). Erbaut wurde es um 1650.


Hier der Blick auf den Platz aus einer anderen Richtung. Die Gebäude wurden übrigens erst 1911 rot gestrichen. Von den Engländern, nachdem sie sie von den Holländern übergeben bekommen hatten. Warum sie sie rot gestrichen haben, weiss niemand mehr.




Bemerkenswert sind auch diese 'Trishah'-Gefährte. Sehr bunt und individuell geschmückt. Abends im Dunkeln auch mit Blinkelichtern. Manche haben einen Ghetto Blaster dabei und die Fahrer gehen recht ungezwungen mit der Lautstärkeregelung um.

Mit den Trishahs kommt man auf alle Fälle farbenfroh und laut umher.



Auch ich wurde heute von einigen Fahrern angesprochen, ob ich mitfahren möchte. Wollte ich aber lieber nicht. Zum einen täte mir der Fahrer echt leid, wenn ich hinten drin säße. Zum anderen habe ich doch leise Zweifel, ob die Gefährte wirklich für meine Gewichtsklasse ausgelegt sind.


Jedenfalls habe ich mir einen ordentlichen Sonnenbrand geholt - das wäre im überdachten Trishah nicht passiert....


1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Hallo Martina,
da fliegst Du tausende von Kilometern ... Das Holländer Viertel in Postdam kenne ich nur in Rot-Weiss, Backstein mit Fenster. Irgendwie ein vertrauter Anblick inmitten der Exotic.
Was mackt Gecko?
LG - Karin