Freitag, 27. Januar 2012

Nochmal zum Thema Wohnen

Heute möchte ich Euch ein Bild von der Anlage zeigen, in der ich wohne. Ich bin in dem höchsten Turm hinten rechts. Wie ich schon geschrieben hatte, leider nicht zum Wasser hin, sondern zur anderen Seite - zur Straße.
Dadurch habe ich aber immerhin einen 1a Blick auf die Neujahrsfeuerwerke, die auch jetzt noch anhalten. Neujahr war am Montag, aber es handelt sich um eine 14-tägige Feier. Verstanden haben ich das noch nicht, aber jedenfalls gibt es noch jeden Abend Feuerwerk.
Hier noch ein Schild aus dem Hausflur, das zeigt, welche Früchte ich nicht mit in meine Wohnung mitnehmen darf. Bei dem großen Teil, der Durian, verstehe ich das. Die heisst im Deutschen nicht umsonst Stinkfrucht. Sie stinkt einfach erbärmlich. Wenn Du sie nur kurz im Aufzug transportierst, riecht der noch tagelang danach.
Die Durians sind hier überall in Hotels, Taxen und öffenlichen Verkehrsmitteln verboten.



Warum ich keine Mangostin mitbringen darf, weiss ich nicht. Die stinken jedenfalls nicht. Ich sehe schon, je mehr ich Euch erzähle, desto mehr Fragen werfen sich auf.....

Kommentare:

Scrappi hat gesagt…

Wirklich sehr interessant! Ob stinkende Früchte auch schmecken?
LG Hélène

Sigrid hat gesagt…

Was bitte macht man mit Stinkfrüchten??? Aus Genuss essen vermutlich nicht. Weisst Du das vielleicht?

johanna hat gesagt…

das würd mich auch interessieren, wer stinkfrüchte überhaupt transportiert und zu welchem zweck... vielleicht findest du es ja noch raus.
bei mangos tippe ich einfach auf flecken... egal wo ich mich in ägypten mangomäßig vollgesabbert habe, das ging nie mehr raus, diese kleidungsstücke waren total hinüber. und wenn das auf sofas etc kommt...? lass es uns wissen, falls du die erklärungen findest.