Montag, 13. Februar 2012

Plastiktüten

Ich bin ja eher ein Rucksackeinkäufer.

Hier ist es jedoch üblich, dass jeder noch so kleine Futzel in eine Plastiktüte gepackt wird. Oft geht das so schnell, dass ich mich nicht mehr wehren kann. Oder aber ich sage rechtzeitig Bescheid, dass ich keine Tüte möchte und stürze damit die Menschen an der Kasse in solche Verwirrung, dass es mir fast schon wieder leid tut, keine nehmen zu wollen.

Ausserdem scheint es irgendwelche Regeln zu geben, was in die selbe Tüte darf und was nicht. Z.B. Reinigungsmittel nicht zu Lebensmitteln, Milchprodukte nicht zu Fleisch... ich weiss es nicht so genau. Jedenfalls kommen auch bei einem übersichtlichen Einkauf im Lebensmittelmarkt einige Tüten zusammen.



Gestern habe ich mich verschätzt. Nachdem ich 'Need no bag' gesagt hatte, musste ich feststellen, dass ich nicht alles in den Rucksack bekomme. Dann habe ich eben doch noch nach einer Tüte gefragt.

Der Mensch an der Kasse sagte:'20cent'. Und als ich anfing in meinem Portemonnaie zu kramen, kichert er und meint, er habe nur Spaß gemacht. Schließlich sei es ja nicht Samstag.


Es gibt hier tatsächlich eine Plastiktüten-Spar-Aktion. Die besagt, dass man samstags eine eigene Tasche zum Einkaufen verwenden soll.

Um das zu unterstützen, kosten samstags die Tüten 20 cent (ca. 5€cent).


Den Rest der Woche werden sie dann wieder freigiebig verteilt.

1 Kommentar:

ituepfelchen hat gesagt…

Du erlebst ja lustige Sachen :)