Samstag, 24. März 2012

UNESCO Weltkulturerbe Melaka

2008 wurde Melaka zum Weltkulturerbe ernannt und seit dieser Zeit wurde viel getan in der Stadt. So ist zum Beispiel die hoch-und-runter-fahrbare Aussichtsplattform hinter dem Museumsschiff so weit ich mich erinnern kann danach erst errichtet worden.

Weltkulturerbe ist die Stadt meines Erachtens nach zu Recht. Neben den malayischen, gibt es hier starke chinesische und indische Einflüsse.
Daneben haben portugiesische, niederländische und britische Kolonialmächte ihre Spuren hinterlassen. Und alles in fußläufiger Entfernung.

Bei meinem heutigen Gang, ausgelesene Bücher in den Second Hand Book Shop zurückzubringen, habe ich dann einfach im Vorbeigehen fotografiert.

Diese kleine Bastion wurde von Portugiesen im Bereich einer bereits existierenden malayischen Befestigung errichtet (und wurde dann von den Niederländern weiter ausgebaut).
Nur ca. 200-300 Meter weiter kommt man durch diese Arkaden, die zu holländischen Gebäuden gehören.





Und wiederum nur wenige Meter weiter kommt man dann bei einer britischen Kirche an.



Und nein, so leer ist es hier nicht immer. Aber bei praller Sonne und unsäglicher Hitze ist ausser vereinzelten, besonders durchgeknallten Europäern niemand unterwegs.

Und ja, ich habe Dreck auf der Linse des Fotoapparates.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Danke für die wunderschönen Sonnenbilder. Heute nieselt es meistens und gewittert hat es auch schon. Genieße die Wärme und pack Dir ein bißchen für zu Hause ein. Die Arkaden erinnern mich an den Hofgarten ...
LG - Karin

designbygutschi hat gesagt…

Auch ich will mich bei dir bedanken - so erfahre ich viel Neues aus der Welt.
Liebe Grüße
Jutta