Sonntag, 31. Januar 2016

Nach 4 Jahren wieder: Night Market am Jonker Walk

Gestern bin ich zum ersten Mal nach 2012 wieder auf dem Night Market  am Jonker Walk gewesen. Wie zu erwarten waren auch schrecklich viele andere Menschen dort, aber ich war tapfer und habe mich einmal bis zum Ende hindurchgeschoben.
Der Eingang zur Jonker Street ist in diesem Jahr für das chinesische Neujahr aus gegebenem Anlass mit einem Affen geschmückt.


 


Auf dem Markt gibt es nach wie vor viele bunte Albernheiten. Manche noch mit einem gewissen Lokal-Kolorit -  oder zumindest asiatisch angehaucht.


 
Aber auch hier gibt es mehr und mehr Sachen, die ich mir überall auf der Welt vorstellen könnte.


 
Es war ganz schön, wieder dort zu sein.  Aber das reicht auch erstmal für eine Weile. Gedränge bei schwüler Hitze muss man schon mögen.


Auf dem Heimweg konnte ich dann ein paar Trishaws in all ihrer leuchtenden und blinkenden Pracht fotografieren.


 
Natürlich bin ich von dem Markt nicht weggekommen, ohne irgendeinen Quatsch zu kaufen. Ich habe 'ang pao' Umschläge erstanden, die hergenommen werden, um zum chinesischen Neujahr Geldgeschenke zu überreichen.



Was ich damit tun soll, weiss ich nicht - Hauptsache, ich habe erstmal 30 Stück gekauft. Die Investition ist unter 2€ geblieben, daher fand ich die Sinnfrage nicht übermäßig wichtig.
Immerhin würde es für einen -zugegebenermaßen- eigenwilligen Adventskalender reichen...

Kommentare:

ituepfelchen hat gesagt…

Wer braucht schon Sinnfragen *g*
den Adventskalender möchte ich aber dann sehen ...

dumdidum

johanna hat gesagt…

zum Thema Sinnfrage hat ja irmi schon den Kommentar abgegeben;)

hast du nicht ein patenmädchen, das du mit dem adv.kal. beglücken könntest?